Rotterdam Port Connector – eine neue innovative Website

Der Rotterdamer Hafen führt eine neue innovative Website – Rotterdam Port Connector – ein, sodass potenzielle internationale Kunden in idealer Weise online mit der Rotterdamer Hafenwirtschaft in Kontakt treten können.

So ist es für Unternehmen mit einem Bedarf im Logistikbereich möglich, online eine entsprechende Anfrage aufzugeben. Die Anfrage kann sich auf einen Bedarf in Hinsicht auf Transport, Lagerung, Umschlag oder eine spezifische Dienstleistung beziehen. Sie geht automatisch bei über 500 Dienstleistern ein, die Mitglied des Rotterdam Port Promotion Councils (RPPC) sind, Unternehmen, die auf diese Anfrage eine Antwort bieten können. Der Antragsteller bleibt dabei anonym; er entscheidet selbst, ob er mit einem Anbieter in Kontakt treten will. „Damit führen wir Angebot und Nachfrage online zusammen und mit Erfolg: inzwischen wurde bereits eine gute Zahl von Anfragen eingereicht, die auch schon zu Geschäftsabschlüssen führten. Über eine solche Plattform verfügte noch kein einziger Hafen“, erläutert RPPC-Direktorin Marjolein Warburg.

Außer der Möglichkeit einer Anfrage bietet der Rotterdam Port Connector den Unternehmen, die zu einem RPPC-Treffen eingeladen werden, die Möglichkeit, direkt mit den Rotterdamer Dienstleistern in Kontakt zu treten. „Ein schönes Instrument, mit dem unser Dienstleistungsangebot erweitert wird und von dem die Wirtschaft profitieren kann.“

Die Website Rotterdam Port Connector ist ein Angebot des Rotterdam Port Promotion Councils (RPPC). Diese Organisation wurde 1933 unter dem Namen Stichting Havenbelangen Rotterdam-Europoort gegründet. Er hat eine vermittelnde Stellung für seine Mitglieder, Unternehmen, die in den und für die Häfen von Rotterdam, Dordrecht und Moerdijk tätig sind.

www.rotterdamportconnector.com

 

 

Tags: